Bildungspolitisches

Alle Informationen zum Auftritt der Waldorfschulen auf der didacta 2018 in Hannover gibt es demnächst unter:

Die heute veröffentlichte Studie des Instituts der deutschen Wirtschaft Köln (IW) belegt, dass Schulen in freier Trägerschaft durch die öffentliche Hand systematisch unterfinanziert werden. Der Verband Deutscher Privatschulverbände e.V. (VDP) fordert daher eine Anhebung der Finanzhilfe für freie Schulen.

„Schulabbrecher und mangelnden – ein Thema für Schulen in freier Trägerschaft?!“ Diese Frage stand im Mittelpunkt des parlamentarischen Abendessens der Arbeitsgemeinschaft Freier Schulen Niedersachsens am 30.06.2011 im Alten Rathaus in Hannover.

Download Infobrief

In einer neuen Studie der Friedrich-Ebert-Stiftung zum Thema „Allgemeinbildende Privatschulen in Deutschland – Bereicherung oder Gefährdung des öffentlichen Schulwesens?“ stellt der Autor Prof. Dr. Manfred Weiß die rechtlichen Rahmenbedingungen von Privatschulen und Entwicklung der Schülerzahlen dar.

Ein besonderer Schwerpunkt der Studie liegt auf der Frage, ob Privatschulen leistungsfähiger sind als staatliche Schulen oder inwieweit der Elternwunsch nach sozialer Abgrenzung für den Anstieg der Schülerzahlen ausschlaggebend ist.

Download Studie der Friedrich-Ebert-Stiftung

Zusätzliche Informationen